Geschichte des TSV Loffenau


Ganz neue Aufgaben und Möglichkeiten stellte uns die Fertigstellung der Sporthalle im Jahre 1981. Ein lange gehegter Wunsch war in Erfüllung gegangen. Bessere Möglichkeiten des Übungsbetriebes und das Angebot neuer Sportarten waren die Folge.
Schon seit den 60er Jahren hatten besonders das weibliche Geschlecht die Freude an Turnen und Gymnastik entdeckt, und so wurde schon in der Turn- und Festhalle am Marktplatz bis zu ihrem Brand fleißig geübt. Manche Winterfeier und andere Veranstaltungen des Vereins konnten dadurch ausgeschmückt und bereichert werden. Später ging es dann im provisorischen Gymnastikraum der Grundschule in beengten Verhältnissen weiter. Wie freuten sich da die Turnerinnen über die neuen Möglichkeiten. Vom Kleinkind bis zu den Hausfrauen und der Jedermannsportgruppe können nun insgesamt acht Gruppen betreut werden. Die Teilnahme an bereits zwei Gauturnfesten beweist, dass da eine Lücke geschlossen werden konnte. Vor allem den Übungsleiterinnen, Frau Drews, Frau Zapf, Frau Kottier und Frau Müller gilt unser Dank.
Schon lange hatten die Tischtennisfreunde auf eine Möglichkeit gewartet, ihren Sport wettkampfmäßig ausüben zu können. Jetzt war es soweit, und seit drei Jahren steht auch eine Tischtennismannschaft in den Rundenkämpfen ihres Bezirks. Wohl blieben bis jetzt die großen Siege aus, aber die Begeisterung ist ungebrochen. Deshalb werden sich sicher auch bald größere Erfolge einstellen. Hoffentlich gelingt es uns bald auch, eine Damenmannschaft zu melden und am Spielbetrieb teil-nehmen zu lassen. Auch eine kleine Gruppe von Leichtathleten, meist Schülerinnen und Schüler, steht unter Leitung von Frau Illigner wieder im Übungsbetrieb und hat mit einigem Erfolg auch an Wettkämpfen teilgenommen. Ein noch junges, aber doch sehr kräftiges Kind unseres Vereins ist die Karateabteilung ASHAI. Viele Erwachsene, Jugendliche und Schüler, auch weibliche, üben fleißig, wenn nicht gar verbissen, um die edle Kunst der Selbstverteidigung zu beherrschen. Auch ichon mancher stolze Erfolg wurde von unseren Karatekämpfern errungen. Ihr Leiter ist der Inhaber des Schwarzen Gürtels, 2. Dan, Meistergrad, Werner Beck.
Nicht vergessen werden soll auch, dass der Turn- und Sportverein bei der Gründung des Drachenflugclubs Loffenau Geburtshilfe leistete. Heute noch verbindet uns mit den Drachenfliegern ein besonders herzliches Verhältnis.
Im Jubiläumsjahr gehören dem Turn- und Sportverein an und werden von ihm betreut:

Abteilung Fußball: 3 Senioren und 2 Jugendmannschaften und 1 Jedermannsportgruppe
Abteilung Turnen: 7 nach Alter geordnete Übungsgruppen
Abteilung Tischtennis: 1 Mannschaft Männer und 2 Übungsgruppen Abteilung Leichtathletik: 1 Übungsgruppe Abteilung Karate: 1 Senioren- und 1
Jugendgruppe

Die Vorstandschaft im Jubiläumsjahr 1986:
1. Vorsitzender: Otto Bührer
2. Vorsitzender: Alfred Möhrmann
Schriftführer: Achim Grimm
Kassier: Klaus Steimer
Jugendleiter: Wilfried Herb
Jugendleiterin: Andrea Luft
Abteilungsleiter: Fußball : Karl Alter Turnen: Sabine Merkle Tischtennis: Siegbert Gräßle Karate: Manfred Stoll Beisitzer: Kurt Schweikart, Rudi Seeger, Klaus Klenk, Werner Luft, Uli Möhrmann
Dem Verein gehören am 31.12.1985 an:
männlich: 397 Senioren 42 Jugendliche = 503
weiblich: 156 Senioren 34 Jugendliche = 255
Ehrenmitglieder: = 33
Insgesamt also 791 Mitglieder

Geschichte des TSV Loffenau ab 1997!

Der 1. Vorsitzende und Kassier wurden auf der Generalversammlung des TSV für 1 Jahr gewählt, um in den wichtigen Positionen im Verein einen Versatz zu haben.
Neuer Jugendleiter Uli Mangler, 2. Vorsitzender Gert Bühringer, Schriftführer B. Herb,
Beisitzer: Anja Möhrmann, Traudl Bühringer, Holger Möhrmann, Werner Mahler, Uli Zeltmann, Joachim Frey,
Der Verein hat z. 31.12.96 816 Mitglieder
Im Jahr 1997 findet die 750 Jahr Feier der Gemeinde Loffenau statt.
Die Freiflächerüberdachung vor dem Clubhaus sowie der Anbau eines Lagerraumes (Kiosk)
Erfolgte im Jahr 1997 unter großartiger Mitwirkung der Vereinsmitglieder Werner Mahler,
Kurt Schweikart, Otto Schweikart, Uwe Böttcher, Rudi Seeger und einigen weiteren Helfern.

Neuwahlen 98
1.H. Möhrmann, 2. Gert Bühringer, 3. Rudibert Seeger, Schriftführer Bertram Herb, Kassier Siegbert Gräßle, Abt. Leiter kom. Uwe Rothenberger, Jgdl. Uli Mangler
2000: 1. Vorsitzender Achim Grimm, 2. Vorsitzender Gert Bühringer, 3. Vorsitzender Rudibert Seeger, Schriftführer Nicky Hurrle, Kassier Bertram Herb, Abt. Leiter Fußball Uwe Rothenberger, Jugendleiter Uli Mangler,

2001: 3. Vorsitzender Werner Mahler, Schriftführer Nicki Hurrle, Beisitzer: Karl-Heinz Grimm, Uwe Böttcher, Martin Möhrmann, Jutta Zeltmann, Jugendleiterin Silvia Örtel,
Abt.Leiterin Traudl Bühringer

2002: Änderungen: 2. Vorsitzender Gert Bühringer hört aus beruflicher Gründen auf, wird
leer bleiben bis in das Jahr 2003.

Im Bereich Clubhaus wurde der Innenbereich renoviert über Eigenleistung: neue Decke, Wände gestrichen, Fliesen verlegt. Tür in den Nebenraum versetzt. Alles für ca. 5000€.
Im Jahr 2001 wurde ein VW – Bus von der Fa. Nofer an den TSV gespendet mit der
Bedingung, dass er an alle örtlichen Vereine kostenlos zur Verfügung gestellt wird.
2002 wurde ein Angebot bei US-Design eingeholt, um mit Werbung zu beschriften.
Pächter ist seit 31.12.2001 keiner mehr da. Bisher Antonio Petralia. Die Bewirtung nach
Der Renovierung wird in Eigenregie durchgeführt.
Anfang 2002 wurde ein sog. Sportplatzausschuss gegründet zu dem Achim Grimm, Werner Mahler, Uwe Rothenberger, Uli Mangler, Martin Möhrmann.
Das Clubhaus wird an Giovanni Casa ab 01.09. verpachtet und ein Vorschlag für den neuen
Sportplatz wird vorgestellt der einen Trainingsplatz(halbe Größe) vor dem Clubhaus und
Einen Rasenplatz neben dem Clubhaus vorsieht. In Gernsbach nehmen die Loffenauer Vereine an der Einweihung der Stadtbahn teil und erzielen einen Gewinn von ca. 2000€, der zur Reduzierung der Kosten für das Dorffest verwendet wird.

Jahr 2003 Änderungen: 2. Vorsitzender Werner Mahler, 3. Vorsitzender Martin Möhrmann,
Schriftführer Andreas Eller, Abt. Leiterin Dagmar Rhowedder, Beisitzer Renate Hylla, Vernonika Gerstner, Manfred Kaden.
Nach nur knapp einem Jahr wird der Pachtvertrag für die Gaststätte mit Casa gekündigt und
An Melinda Mazolla mit Ihren Eltern verpachtet.
Im Oktober wird der Verwaltung das Realisierungs- und Finanzierungskonzept neuer Sportplatz vorgestellt und einstimmig beschlossen.
Mit einem Arbeitseinsatz müssen die Garagendächer abgedichtet werden, der Ballfangzaun
Repariert, Baumschnitt entfernt, und von der Gemeinde z. Verfügung gestellte Steine zur
Gereinigt und später am Festplatz verlegt werden. Der Verein befindet sich in einer finanz.
Notlage und durch einen Finanzausschuss soll die Aus – und Eingabensituation überprüft werden.

2004: Anfang des Jahres wurde ein Förderverein Fussballjugend gegründet, der den Jugendfussball unterstützen soll und den Gesamtverein finanziell entlasten.
Ein Antrag von Gründungen der Abt. MTB bzw. Basketball wurde an den Verein gestellt.
Im April wird der Gründung der Abt. Mountainbike einstimmig zugestimmt, nachdem die
Voraussetzungen alle vorgelegen haben.
In einem Arbeitseinsatz wurden auf dem Festplatz weitere Pflastersteine im Bühnenbereich
gelegt.
Beim Sportfest wurde erstmals die Bewirtung an eine neu gegründete GbdR vergeben, um
Den Verein bei den Einnahmen steuerlich zu entlasten.
Durch die ebenfalls neu gegründete Abteilung Basketball konnten 15 neue Mitglieder gewonnen werden.
Werner Mahler gibt in der Septembersitzung bekannt, dass er als 2. Vorsitzender aus gesundheitlichen Gründen dem Verein nicht mehr zur Verfügung steht und bitte die Mitglieder einen geeigneten Nachfolger zu suchen.
In einer weiteren Sitzung des Sportplatzausschusses wurde bekannt, dass es ein weiteres
Problem mit der Verdolung des Lützelbachs gibt und so eine mögliche Verschiebung von
Einem Jahr im Raum steht. Alternativ könnte beim VfB Gaggenau 2001 während der Bauphase trainiert werden.
Manuel Herb arbeitet an der Erstellung einer eigenen Homepage, muss allerdings noch die
Rückläufer einzelner Abteilungen abwarten.

2005: Erstmalig findet die Winterfeier des Vereins aufgrund der großen Nachfrage an zwei
Abenden statt, wobei der Freitag ohne Musik abläuft.
Für die Generalversammlung konnte für das Amt des 2. Vorsitzenden noch kein Nachfolger
Für Werner gefunden werden.
Der Sportplatzausschuss stellt nun zwei verschiedene Proben von neuem Kunstrasen vor, die
In einem weiteren Termin noch persönlich angeschaut werden.
Das Pachtverhältnis wird entgegen dem Vertrag bereits z. 30.06. gekündigt und für den 01.08.
Wird nun ein neuer Pächter für die Sportgaststätte gesucht.
In der Jugendversammlung wurde Manuel Herb als stellvertr. Jugendleiter gewählt und tritt
Die Nachfolge von Silvia Örtel an.
Im Clubhaus wurde weiter renoviert und zwar wurden neue Fenster eingebaut und zum 1.09.
Wird der neue Pächter H. Jovanovic die Gaststätte eröffnen. Hierzu musste der Verein einen
Neuen Herd in der Küche anschaffen.
In Sachen neuer Sportplatz fasste die Verwaltung einen neuen Beschluss in Abänderung v.
06.10.2003 für einen Kunstrasenplatz.
Im Sommer wurde die Abt. Basketball neue gegründet und ab September nahm Sie auch
mit einer Aktiv- und einer Jugendmannschaft am Spielbetrieb teil.
Zum Jahresende wurde von Bertram Herb eine Kostenaufstellung für die Renovierung und
Modernisierung der Vereinsräume im Untergeschoss sowie die Dachneueindeckung zusammengestellt. Das ganze umfasste eine Größenordnung von 51000 €, darin sind
Eigenleistungen in der Größe von knapp 30000€ eingerechnet.

2006:
Erster Arbeitseinsatz zur Clubhausrenovierung im unteren Geschoss wurde auf Samstag, den
14.01 Januar festgelegt.
Parallel fand eine Begehung auf dem Sportplatz mit Verein, Gemeinde, Architekt und Baufirma statt, um eine zeitlichen Ablauf abzustimmen.
Als Ersatz für das Sportfest wurde einen Oktoberfest in der Gemeindehalle beschlossen.
Im Jahr 2006 feiert die Abteilung Tischtennis ihr 25-jähriges Bestehen innerhalb des TSV.
In der Generalversammlung am 04.05.07 wurden ff. Ämter neu besetzt:
2. Vorsitzender           Christian Lumpp
3. Vorsitzender           Klaus Klenk
Schriftführer               Adrian Luft
Abt. Leiterin Turnen: Jutta Zeltmann
Beisitzer:                    Elke Witzel, Anette Lumpp, Rüdiger Ulrich, Roman Zeltmann,
                                  Kai Kilgus, Peter Loch

Dazu Markus Burger, der Adrian unterstützt und auch als Schriftführer der Abt. Fußball fungiert.
Somit ist die Vorstandschaft nach Jahren wieder einmal komplett.




Unser Goldpartner:


casimir Kast bilddatei

Unsere weiteren
Sponsoren:

 grammophon

nofer
 


 Sparkasse

Jugendfussball logo kl